Das PHP Script Verzeichnis
Werbung

Wenn man mit WordPress mehr als nur einen einfachen Blog betreibt, stellt sich schnell die Frage nach einer besseren Suche. Dem Besucher eine einfache und doch zugriffssichere Suche zu präsentieren ist nicht einfach nur ein nettes Addon. Es erhöht die Zufriedenheit der Besucher, denn sie finden schnell, was sie suchen. Es erhöht damit die Aufmerksamkeitsspanne und Verweildauer der Besucher auf der Seite und nicht zuletzt erhöht eine gute Suche die Conversion Rate.

WordPress kommt von Haus aus mit einer einfachen Sucheingabe. Man kann einen Suchbegriff eingeben und erhält die Blogposts, in welchen der Begriff vorkommt. Doch das reicht schnell nicht mehr aus und stößst an Grenzen.

Beispiel Onlineshop mit WooCommerce:

Möchte man seinem potentiellen Kunden nicht eine Suche zur Verfügung stellen, mit der er zum Beispiel

  • den Preis der gewünschten Produkte eingrenzen kann
  • die Altersfreigabe der Produkte eingrenzen kann
  • nur aus bestimmten Kategorien die Produkte erhält
  • oder nur Produkte einer bestimmten Farbe, Größe usw.?

Ein Onlineshop, der eine solche Suche nicht bereithält verliert Kunden.

Beispiel Immobilienmakler:

Möchte man dem Interessenten denn nicht gerne eine Suche zur Verfügung stellen, in welchem der Interessent das Gebiet eingrenzen kann? Warum soll ein Interessent zwischen hundert Häusern die zu teuer sind rumwühlen, bis er schließlich die Häuser seiner Preisklasse findet? Oder geben Sie ihm eine Suche an die Hand, mit welcher er gleich festlegen kann, dass er nur Häuser zur Auswahl haben möchte, welche über mehr als zwei Zimmer verfügen, oder über einen Balkon usw.

Profi Search Form ist ein Filter Plugin, welches es nun vollkommen unkompliziert macht, solche Suchen auf der eigenen WordPress-Seite zu präsentieren. Komplexe WordPress-Anwendungen speichern zusätzliche Informationen wie Preise, Längen- und Breitengrade, Gewichte, Alter und andere Angaben in sogenannten Postmetas oder Custom Fields, sowie in Taxonomien. Mit Hilfe des „Profi Search Form„-Plugins kann man nun spielend einfach Suchformulare gestalten, welche diese Werte mit berücksichtigen.

Möglich sind damit:

  • Auswahlboxen,
  • Inputfelder,
  • Volltextsuchen mit dem Hervorheben der entsprechenden Suchphrase in den Ergebnissen,
  • Rangeslider für numerische Felder,
  • Minimum- und Maximumsuchen,
  • Check- und Radioboxen
  • und sogar eine Kartensuche mit Google Maps.

In diesem Youtube-Video können Sie sehen, wie einfach es ist, eine solche Suche zu erstellen:

Die Suchen können als Shortcode oder als Widget in die eigene Seite integriert werden.

Quelle: wp-ezine.com

Sponsor